News

News Details

IP zählt jetzt 32 Partner

Die Stadt Köln ist Mitglied der Implementierungs­partnerschaft Masterportal

Die Stadt Köln, vertreten durch das Kompetenzzentrum Geoinformationssysteme im Amt für Informationsverarbeitung ist Mitglied der Implementierungs­partnerschaft Masterportal geworden.

Im Rahmen der Digitalisierung der Stadtverwaltung nehmen Geodaten einen nicht unerheblichen Platz ein. Mit Hilfe raumbezogener Darstellungen lassen sich viele Sachverhalte besser darstellen und in neue Bezüge setzen. Das verschafft einen erheblichen Informations­gewinn und erleichtert vielfach die Umstellung auf digitale Prozesse. Für manche digitale Prozesse und Arbeits­abläufe sind Geodaten sogar Voraussetzung. Home-Office wäre oft ohne die Arbeits­grundlagen aus dem Geo-Bereich nicht möglich.

Dabei sind die Nutzungs-Potentiale von Geodaten noch lange nicht ausgeschöpft, sondern entwickeln sich parallel mit der wachsenden Verfügbarkeit und dem sich daraus entwickelnden Verständnis über die Möglich­keiten der Nutzung kontinuierlich und schnell weiter.
Es sind viele Faktoren, die diese Entwicklung befeuern, so z.B.:

  • Die immer schnelleren Entwicklungszyklen von Software, insbesondere auch bei Browsern
  • Die mit den quantitativ und qualitativ steigenden Erfahrungen wachsenden Ideen/Anforderungen

dies stellt hohe Ansprüche an die Entwickler*innen von Geodaten­anwendungen.
Das Masterportal unterstützt und entlastet die Entwickler*innen durch die einen hohen Standardisierungsgrad, einen modularen Entwicklungs­ansatz und einen hohen Grad von Wieder­verwend­barkeit. Konfigurieren statt Programmieren lautet das Ziel.

Beim Masterportal handelt es sich um ein Open-Source-Projekt, das von über 30 starken Verbänden und Kommunen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland getragen wird. Mit dem Beitritt zur Implementierungs­partnerschaft Masterportal wird die Stadt Köln nunmehr Mitglied dieser leistungs­fähigen Gemeinschaft. Als Partnerin erhält sie die Möglichkeit zum direkten Einfluss auf die Weiter­entwicklung des Projekts, zum direkten Austausch und profitiert von dem Know-how der beteiligten Partner.

Zurück

Es werden notwendige Cookies und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.